Sonntag, 26. April 2009

2. Formtest: Duathlon Sulzbach-Rosenberg


(so endlich mal ein aktuelles Foto vom Sonntag, 500m vorm Ziel, im Radtrikot weil ich mich nicht erkälten wollte ;)

Hey Leute,

bei superschönen Wetter stand ich heute früh beim Duathlon Sulzbach-Rosenberg am Start. Das VFL TriTeam Nürnberg war diesmal mit großem Gefolge angereist, in etwa insgesamt 8 Starter hatten wir versammelt. Vorher war ich extra noch einen Kasten Bier kaufen, mit dem wir nach dem Zieleinlauf auf den Tag anstoßen wollten. Ich sag mal so...Triathleten!!! am Ende musste ich mein Bier selber trinken, plötzlich wollte keiner mehr ;)

Ergebnisse vom Wettkampf, gibts hier:

http://www.cis-amberg.de/index.php?id=66

Gestartet wurde kurz nach halb 9, mit einem 7,5km Lauf über wirklich welliges Gelände. Auf der ersten Runde war ein Berg, der Wahnsinn! Auf einmal waren alle weg vor mir :) Mit etwas Abstand trudelte ich als sechster mit 27:39 in die Wechselzone ein. Aufgrund meines perfekt geübten Wechselspiels (das letzte Mal im Oktober auf Hawaii) machte ich einen Platz gut und radelte als fünfter in den anspruchsvollen Parkour hinein.

Die Radstrecke war zwar wellig und es ging entweder hoch oder runter, aber nichts extrem Schweres, meine Scheibe hätte ich aber trotzdem zuhause lassen sollen. Nicht nur wegen dem Streckenprofil, sondern auch weil sie hinten am Rahmen schleifte und sich meine neuen Bremsbacken am Vorderrad im Wiegetritt lautstark bemerkbar machten. Dementsprechend wütend auf mich selber (ich hätte es ja vorher mal testen können ;) fuhr ich nun einsam Kilometer um Kilometer. Irgendwann holte mich mein Kumpel Frank ein (der junge, wilde), etwas überrascht musste ich reagieren und ließ ihn fortan nicht mehr aus den Augen. Ich wusste zwar dass ich heute etwas schneller laufen konnte als er, aber zu weit wollte ich ihn auch nicht davonfahren lassen. Schließlich war der letzte Lauf nur 5km kurz!

Nach 1:03:23 beendete ich die 38km lange Radstrecke (beide Wechselzeiten inklusive).
Der abschließende Lauf war dann doch ziemlich anstrengend. Frank und einige andere die mich beim 2. Wechsel überholt hatten, überholte ich dennoch recht schnell wieder und lief schlussendlich mit 18:49 als fünfter der Gesamtwertung, mit einer Zeit von 1:49:51 und ziemlich k.o. ins Ziel ein.

Ein schöner Wettkampf, der es allerdings aufgrund der Laufstrecke in sich hatte.
Dies war dann auch gleichzeitig der Abschluss meiner Ruhewoche. Nun beginnt die heiße Phase der Challenge-Roth Vorbereitung!

Ich muss sagen, dass dies zwar erst mein zweiter Duathlon war. Aber Spaß gemacht hat es schon und ich werde bestimmt noch den ein oder anderen Wettkampf dieser Art besuchen. Was mir echt gut gefällt, ist das man nicht soviel Zeug zum Start schleppen muss. Rad in die Wechselzone stellen, Helm drauf, Schuhe ran und das wars! :)

haut rein!

krelli

Kommentare:

Dennis hat gesagt…

Glückwunsch zum zweiten erfolgreichen Test!

Meine Saison geht am 10.05. endlich los - auch mit einem Duathlon, freu mich schon wahnsinnig!

Grüße
Dennis

krelli hat gesagt…

Hi Dennis,

danke dir! Welcher ist denn am 10. Mai?

Grüße

Michael

Dennis hat gesagt…

Servus Michael,

am 10.05. ist der Sprintduathlon in Planegg-Krailing hier bei München. 4,8-20-3,2. Bin echt gespannt wie's wird!

Grüße
Dennis