Sonntag, 28. Juni 2009

11. Platz beim Rothsee Triathlon

Hallo Leute,

bei stark besetzten Feld am Rothsee Triathlon, belegte ich den 11.Platz. Leider hat es mit der Top 10 für heute nicht geklappt, zufrieden bin ich aber trotzdem sehr!! Letztes Jahr war ich noch 21ter und hatte 12 Minuten Rückstand auf den Gewinner Thomas Hellriegel, heute waren es "nur noch" 5 Minuten ;)

Insgesamt waren wohl um die 1.000 StarterInnen dabei, eine wahnsinnige Menge, wenn man bedenkt dass es sich um ein Kurztriathlon handelt. Das zeigt die doch große Szene im Bereich Roth/Nürnberg, aus der die meisten Teilnehmer kamen.
Hier zu den Ergebnissen:
http://www.rothsee-triathlon.de/la/page.php?id=139&sprache=de

Als ca. 33ter kam ich nach 21:27 Minuten aus dem Rothsee gestapft, schnappte mir meinen Wechselbeutel und los ging es! Meine Vereinskollegen Robert und Thorsten waren direkt hinter bzw. neben mir, gemeinsam rannten wir zum Rad und aufgrund eines schnelleren Wechsels, startete ich als erster von uns Dreien auf die selektive Radstrecke. Nach ein paar Kilometern einrollen hatte ich auch endlich meine Schuhe zu :) und konnte in die Pedale treten.

Auf dem Rad hatte ich heute etwas schwere Beine, was aber nicht so übel war, da ich mir dadurch ein paar Körner mehr fürs Laufen aufgehoben hatte. In 1:02 brachte ich die mit 400 Höhenmetern gespickte Strecke hinter mich und machte mich auf Platz 16 liegend auf den letzten Teil, die Laufstrecke.

Mit Christoph (Weiß) lieferte ich mir ein Duell der besonderen Sorte. Nach 500m hatte ich ihn überholt, er blieb allerdings hartnäckig an meinen Fersen. Die gesamte erste 5km Runde über! Einen nach den anderen überholte ich, nur Christoph, den konnte ich nicht abschütteln ;)
Anfangs der zweiten und letzten 5km Runde drehte er plötzlich den Spieß um, und ich wurde vom Gejagten wieder zum Jäger.

"Krelli" der Jägersmann hatte aber irgendwann keinen Sprit mehr und konnte nur zusehen, wie Christoph Meter um Meter gutmachte, um schließlich mit einem 20sekündigen Vorsprung den letzten Top 10 Platz zu ergattern!
Den hatte er sich aber auch heute voll verdient und in unseren kleinen internen Wertung steht es wieder 1:1.

Die Entscheidung wird wohl dann in zwei Wochen in Roth fallen, beim Challenge wird gerockt! ;)
Mit meiner Laufzeit war ich heute trotzdem super zufrieden, da die Strecke doch recht hügelig war. Die Laufzeit lag bei 36:53.
Insgesamt war ich 2:00:32 unterwegs, naja... dann sollte ich nächstes Mal noch ein paar Schippen drauflegen um endlich die 2-Stunden-Marke zu knacken ;)

Jetzt ist aber erst einmal die 9-Stunden-Marke dran und aus dieser Perspektive liegt derzeit alles im Soll! und die Tapering Phase wurde hiermit offiziell eingeläutet.

Oben seht ihr mich mit Andi nach der Zielankunft, ein Wahnsinn, der Junge ist Dritter geworden. Andi ist ein Kumpel von Frank und beide kommen aus dem neuerdings sehr stark werdenden "Lichtenfelser Rennstall"!

Thorsten erwischte heute anscheinend keinen so guten Tag und kam kurz nach mir ins Ziel.

...oh, bevor ich es vergesse, hier wieder ein Don't:
Keine nagelneuen Schuhe im Wettkampf ausprobieren!! Obwohl meine neuen Treter 100g leichter waren als meine anderen Schuhe, so bekam ich dafür blutige Fersen und die Sohle verrutschte beim Anziehen. Ein nerviges Laufgefühl ;)

haut rein!

krelli

Kommentare:

cmoon hat gesagt…

Darf man zu einem 11. Platz gratulieren? Egal - Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!!!

krelli hat gesagt…

Hey cmoon,

natürlich darf man, dankeschön!!!

Anonym hat gesagt…

Grüß Dich Krelli!

Glückwunsch zum 11. Platz!! Ich hätte mal 2 Fragen die ich gerne loswerden würde.
1. Wie hast Du Dein Schwimmtraining in der Anfangsphase Deiner Lauf(Schwimm)bahn begonnen?
2. Meinst Du ein Rennrad reicht für die als angehender Möchtegern (einmal ausprobiern) Triathlet?

Bin nämlich leider noch Student und kann mir keine Rennmaschine leisten. Aber für ein Rennradl dürfte es reichen.
Danke im Voraus!
Servus!
Andi

krelli hat gesagt…

Hi Andi,

danke dir!
1. Am Anfang ist die Technik beim Schwimmen das Entscheidende. Bevor du die nicht richtig beherrscht, brauchst du keine Bahnen herunterkacheln. Am besten trittst du einem Schwimmclub bei und lässt es dir beibringen oder besuchst Kurse im Hallenbad. Zur Unterstützung würde ich immer "Total Immersion" Literatur empfehlen. Leider bisher nur in English, aber da lernst du es von der Pike an ;)
Wenn du dir anfangs eine schlechte Technik zulegst, bekommst du die nie wieder los und hast jedes Mal ein Handicap.

2.Natürlich reicht ein Rennrad! Meinen ersten Triathlon habe ich mit dem Mountainbike gemacht. Die zweite Stufe nach dem Rennrad, ist ein Triathlon Aufsatz...für den Anfang mehr als ausreichend!

viel Erfolg!

krelli